Verkehrssituation auf den Hauptverkehrsadern in Hambrücken

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

wie Sie vielleicht dem letzten Mitteilungsblatt entnommen haben, arbeitet die Gemeindeverwaltung derzeit mit Hochdruck an der Umsetzung eines Verkehrskonzeptes, das in einem ersten Schritt Verbesserungen für die maßgeblich betroffenen Straßen (Haupt-, Weiherer und Kirchstraße) und deren lärmgeplagte Anwohnerinnen und Anwohner bringen soll.
Zu diesem Zweck hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 22.09.2020 den Entwurf der 3. Stufe der Lärmaktionsplanung gebilligt und die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Träger der öffentlichen Belange beschlossen. Das förmliche Verfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) sieht nunmehr in der 2. Oktoberhälfte die vierwöchige Offenlage des Planentwurfs vor.
Während dieses Zeitraums soll eine öffentliche Bürgerinformationsveranstaltung durchgeführt werden, soweit die Corona-Pandemie dies zulässt. Diese Veranstaltung steht grundsätzlich allen Bürgerinnen und Bürgern offen, die von dieser Problematik betroffen sind oder sich generell hierfür interessieren. Ein Fachingenieur wird über den aktuellen Sachstand informieren und die Ergebnisse des Zwischenberichtes präsentieren. Im Vordergrund steht jedoch die Vorstellung daraus resultierender Vorschläge für Optimierungen und möglicher Maßnahmen zur Lärmminderung. Derartige Maßnahmen könnten die durchgängige Einführung von Tempo 30, die Verwendung lärmmindernden Asphalts und ein Lkw-Durchfahrtsverbot zumindest im Bereich Weiherer und Kirchstraße sein.   
In der anschließenden Diskussion möchte die Verwaltung Ihre Meinung hören und Sie dazu einladen, eigene Ideen und Anregungen einzubringen. Selbstverständlich steht hierfür auch der Zeitraum der Offenlage selbst zur Verfügung. Insoweit werden auch die Träger öffentlicher Belange beteiligt, weil sich entsprechende Maßnahmen auch auf diese und deren Verfahrensabläufe auswirken können (z.B. der KVV wegen des Busverkehrs).

Nach Ablauf der 4-Wochen-Frist wird eine Sichtung und Abwägung sämtlicher eingegangenen Stellungnahmen erfolgen. Die Dauer dieses Vorgangs hängt von deren Umfang und Inhalt ab. Seitens der Gemeinde ist beabsichtigt, den Lärmaktionsplan im Frühjahr 2021 dem Gemeinderat zur Verabschiedung vorzulegen.
Gleichzeitig, aber außerhalb des förmlichen Verfahrens nach dem BImSchG, wurde ein Parkraumkonzept für die Weiherer und Kirchstraße erarbeitet. Hierbei gibt es verschiedene Varianten, die jedoch von den im Rahmen der Lärmaktionsplanung zu beschließenden Maßnahmen abhängig sind. Selbstverständlich sollen Sie auch diesbezüglich im genannten Rahmen Ihre Meinung einbringen können.
Für Rückfragen stehen Ihnen der zuständige Fachbereichsleiter Thomas Krempel, Tel. 07255/7100-25, E-Mail: krempel@hambruecken.de oder Bürgermeister Dr. Marc Wagner, Tel. 07255/7100-10, E-Mail: bm.wagner@hambruecken.de gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Ihr

Dr. Marc Wagner
Bürgermeister

(Erstellt am 02. Oktober 2020)

Kontakt

Frau Marliese Just
Hauptstraße 108
76707 Hambrücken
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07255/7100-14
Fax 07255/7100-88
Raum: Info