Kleintierzüchter veranstalten erfolgreiche Lokalschau

In der liebevoll dekorierten Ausstellungshalle am Heuweg veranstaltete der Kleintierzuchtverein C 313 Hambrücken e.V. am vergangenen Sonntag seine Lokalschau.

Man habe sich, so der Vorsitzende Theodor Böser im Gespräch, die Entscheidung zur Durchführung der Schau nicht leichtgemacht und hierfür zum Schutz der Besucher und Vereinsangehörigen ein eigenes Hygienekonzept erstellt, welches tadellos funktioniert habe.
Und so stellten die Züchterinnen und Züchter auch im Jahr der Corona-Pandemie die Früchte ihrer Arbeit zur Schau. Beim so genannten „Erntedankfest“ des Vereins wurden die Tiere wie gewohnt nicht nur in Ausstellungskäfigen zur Schau gestellt. Daneben kamen auch Volieren und Freiflächen zum Einsatz, in denen die große Vielfalt der Kleintierzucht besichtigt werden konnte. Die zahlreich anwesenden Besucher, unter ihnen auch Bürgermeister Dr. Marc Wagner mit Familie konnten dabei die eine oder andere Rarität bestaunen und im Gespräch Neues dazulernen. Wie jedes Jahr wurden die Vereinsmeister ermittelt und so putzten die Besitzer ihre Tiere ganz besonders heraus. Es wurden wieder rund 200 Tiere aus den Sparten Tauben, Hühner, Zwerghühner, Puten und Enten ausgestellt. Einen besonderen Augenschmaus versprach dabei das Park- und Ziergeflügel mit Nachzuchten von Wildgänsen, Wildenten und Fasanen.
Ganz besonders wies der Vorsitzende Böser in diesem Jahr auf die ausgestellten Kaninchen hin.
Beim Großgeflügel siegte wie in den Vorjahren Alexander Betz mit seinen prächtigen italienischen Zwergputen bronzefarbig. Bei den Enten trug Theodor Böser mit seinen Zwergenten den Sieg davon. Hier konnte Alexander Betz mit seinen Hochbrutflugenten dunkel-wildfarbig einen hervorragenden zweiten Platz erringen. Dieser siegte auch bei den Zwerghühnern mit Zwergrheinländer weiß.
Vereinsmeister bei den Tauben wurde Roland Roller mit seinen orientalischen Rollern schwarzsprengel. Bei den Wildgänsen siegte Alexander Betz, bei den Wildenten Theodor Böser.
Erstmals mit seinen Kaninchen war Daniel Debatin vertreten und trug auch gleich den Titel des Vereinsmeisters davon. Er erzielte mit seinen Lohkaninchen schwarz hervorragende 381 Punkte.
Im Bereich der Kaninchen gab es ebenfalls zwei Gastaussteller: So nahmen Wolfgang Steinhilper mit seinen Zwergwidder thüringerfarbig und Walter Knebel mit seinen Altsteirern wildfarbig an der Schau teil.
Auch bei der Bewirtung wurden selbstverständlich die Vorgaben der aktuellen Corona-Verordnung umgesetzt. Dem Kleintierzuchtverein sei es ein Anliegen gewesen, so der Vorsitzende Böser, in Zeiten der Corona-Pandemie diese Schau zu veranstalten und so auch für etwas Ablenkung und ein anderes Thema zu sorgen.
Der Dank des Vorsitzenden ging an alle Spender, die den Verein unterstützt haben sowie an alle Aussteller und Helfer. Ein besonderer Dank des Vereins ging auch an die Vereinsjugend für die Mithilfe bei der Bewirtung sowie der Pflege der Außenanlagen. (jk)

(Erstellt am 09. Oktober 2020)

Kontakt

Frau Marliese Just
Hauptstraße 108
76707 Hambrücken
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07255/7100-14
Fax 07255/7100-88
Raum: Info