'Perspektiven des Älterwerdens'

Vorteile des Schwerbehindertenausweises

Am Mittwoch, 7. März folgt der nächste Vortrag innerhalb der Veranstaltungsreihe „Perspektiven des Älterwerdens“ des Pflegestützpunkt Landkreis Karlsruhe, Standort Bruchsal zum Thema „Schwerbehindertenrecht“.Jeder hat vom Schwerbehindertenausweis schon gehört. Oft ist es aber nicht ersichtlich, ab wann es sich lohnt einen Antrag auf diesen Ausweis zu stellen und welcher Mehrwert damit verbunden ist.Der Pflegestützpunkt Bruchsal konnte als Referent Herrn Hans-Peter Haigis von der Lokalen Agenda 21 in Bruchsal für Menschen mit und ohne Handicap gewinnen.Hans-Peter Haigis bietet ehrenamtlich eine „Sprechstunde Schwerbehinderung“ an, die jeden ersten Dienstag im Monat von 10 bis 13 Uhr im Zimmer A011 in Bruchsal im Rathaus am Otto-Oppenheimer-Platz 5 stattfindet. Aufgrund seiner früheren beruflichen Laufbahn ist er Experte für das Thema Schwerbehinderung und wird auf Fragen wie:„Was ist ein Schwerbehindertenausweis und wie kann ich ihn beantragen?“,„Was ist der Grad der Behinderung“, „was sind Merkzeichen“? und„Welche Vorteile habe ich mit einem Schwerbehindertenausweis?“eingehen. Im Anschluss an den Vortrag wird es die Möglichkeit geben weitere Fragen an den Referenten zu stellen.Die Veranstaltung findet um 16:00 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte im Rathaus am Otto-Oppenheimer-Platz 5, in Bruchsal statt. Sie ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Der nächste Vortrag der Reihe findet am Mittwoch, 18. April, zum Thema „Wenn das Amt die Pflege zahlt…“ – Eine offene Fragerunde an die Experten der Sozialhilfe – Hilfe zur Pflege“ statt. Für Anregungen und Rückmeldungen stehen die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes telefonisch 07251/79-199 oder per E-Mail pflegestuetzpunkt.bruchsal@landratsamt-karlsruhe.de zur Verfügung.