Gemeinderat legt Verkaufspreis für gemeindeeigene Grundstücke fest

Einstimmig beschloss der Gemeinderat den Verkaufspreis für die gemeindeeigenen Grundstücke im Neubaugebiet „Brühl“, die für Einzel- und Doppelhausbebauung vorgesehen sind.

Dieser beträgt 425 €/m² inklusive der anfallenden Erschließungskosten.
Der Verkaufspreis für die drei Mehrfamilienhaus-Bauplätze wird in einer späteren Sitzung durch das Gremium festgelegt.
Man habe, so Bürgermeister Dr. Wagner, bei der Vergabe der 24 gemeindeeigenen Baugrundstücke das Ziel erreicht, bauwilligen jungen Familien zu einem fairen Preis den Verbleib am Ort zu ermöglichen. Dies wäre bei einem Bieterverfahren, welches jüngst auch in umliegenden Gemeinden praktiziert wurde, so nicht erreichbar gewesen. Dabei seien selbstverständlich auch die Marktumstände nicht außer Acht gelassen worden, stellte er fest. Hierbei betonte das Ortsoberhaupt, dass die Gemeinde verpflichtet sei, Vermögen nicht unter Wert zu veräußern.
Sowohl Gemeinderat Theo Mahl (CDU) als auch sein Kollege Remigius Kraus (Freie Wähler) betonten die Richtigkeit des nun durchgeführten Vergabeverfahrens. Man habe die seitens des Gemeinderates vorgegebenen Ziele hier voll und ganz erreicht.