Gemeinderat billigt Befreiungsanträge für Bauvorhaben in der Kirchstraße

Bei einer Gegenstimme billigte der Gemeinderat zwei Befreiungsanträge für ein Bauvorhaben in der Kirchstraße 102. So stimmte das Gremium der geplanten Überschreitung der Traufhöhe von 5,90 m auf 6,30 m bei gleichzeitiger Einhaltung der maximal zulässigen Wandhöhe von 7,30 m zu. Auch zur geringfügigen Überschreitung der Grundflächenzahl um 2 % bzw. 7,7 m² erteilte der Gemeinderat sein Einvernehmen.
Bereits in der Gemeinderatssitzung am 28.11.2017 hatte sich der Gemeinderat mit den Befreiungsanträgen zur Errichtung eines Mehrfamilienhauses auf dem Grundstück Kirchstraße 102 befasst. Da die Antragsunterlagen damals fehlerhaft waren und damit die Befreiungsanträge nicht korrekt gestellt worden sind, musste seitens des Vorhabenträgers die Planunterlage überarbeitet werden. Nachdem diese am 20.12.2017 neu bei der Gemeinde eingereicht worden sind, stimmte der Gemeinderat auf Vorschlag der Verwaltung nun den Befreiungsanträgen zu. (Jk)

(Erstellt am 02. Februar 2018)

Kontakt

Frau Marliese Just
Telefon 07255/7100-14
Fax 07255/7100-88
Raum: Info