Gemeinderat beschließt Fortführung der Einzeländerungen des Flächennutzungsplanes 2025 im Parallelverfahren 2018

Mit großer Mehrheit billigte der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung die entsprechenden Verfahrensbeschlüsse zur Fortführung der Einzeländerungen im Parallelverfahren 2018 zum Flächennutzungsplan der Verwaltungsgemeinschaft 2025 der Gemeinden Bruchsal, Forst, Karlsdorf-Neuthard und Hambrücken.

Mit großer Mehrheit billigte der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung die entsprechenden Verfahrensbeschlüsse zur Fortführung der Einzeländerungen im Parallelverfahren 2018 zum Flächennutzungsplan der Verwaltungsgemeinschaft 2025 der Gemeinden Bruchsal, Forst, Karlsdorf-Neuthard und Hambrücken.
Der entsprechende Beschluss beinhaltet die Voraussetzungen, die zur Realisierung des Neubaugebietes "Brühl" in Hambrücken in der aktuellen Größe erforderlich sind.
Der Gemeinderat schloss sich dem Verwaltungsvorschlag mit großer Mehrheit bei zehn Ja-Stimmen und drei Nein-Stimmen an. Der Gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft kann nun die entsprechenden Beschlüsse fassen.
Dem weitergehenden Antrag von Gemeinderat Werner Schönek, die im Flächennutzungsplan 2025 bereits vorhandene Trassierung der Teilortsumgehung zu verändern, wurde vom Gemeinderat mehrheitlich bei neun Nein-Stimmen, drei Ja-Stimmen und einer Enthaltung abgelehnt. (jk)

(Erstellt am 28. Februar 2019)

Kontakt

Frau Marliese Just
Hauptstraße 108
76707 Hambrücken
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07255/7100-14
Fax 07255/7100-88
Raum: Info