Kindergartenkinder stürmten das Rathaus

Alles bleibt anders, unter diesem Motto stand in diesem Jahr der Rathaussturm der Schulanfänger der beiden Hambrücker Kindergärten.

Hatte sich die Rathausmannschaft doch flugs in eine Horde wildgewordener Schlümpfe verwandelt. Wie man richtig Party macht, das bekamen die Bediensteten dann aber von den Kindergartenkindern am „schmutzigen Donnerstag“ gezeigt. Und so schwappte die ausgelassene Faschingsstimmung dann „Rucki-Zucki“ über. Um gleichmal zu zeigen, wer hier Herr im Hause ist, musste Rathauschef Thomas Ackermann zum Faschingswettbewerb antreten. Beim Ententanz und beim anschließenden Limbo konnte er sein karnevalistisches Temperament voll ausleben und obwohl er sich doch redlich Mühe gab, stand es zum Ende 2:0 für die Kinder. Deren phantasievolle Verkleidungen als Cowboys, Einhörnern, Elfen, Bienchen, Prinzessinnen, Piraten oder Clowns schützten jedoch auch nicht die Krawatte des Bürgermeisters. Und so war diese selbstverständlich die erste, die die Kinder unter lautem Jubel als Trophäe mitnahmen. Nachdem die kleinen Narren der Kindergärten St. Josef und St. Martin mit Gesängen und Tanz deutlich gemacht hatten, wer nun das Sagen hat, konnten sie sich zusammen mit ihren Erzieherinnen und Erziehern an den bereitgestellten Süßigkeiten und Getränken stärken. Anschließend bekamen die Nachwuchskarnevalisten aus den Händen ihres Bürgermeisters sogar noch den Hambrücker Rathaussturm-Orden überreicht.
Noch lange hallten aus den Amtsstuben die Lieder der Eroberer und der Eroberten und mit fröhlichen Gesängen marschierten die glücklichen Kinder weiter zur nächsten Jagd auf Krawatten und zu anderen Eroberungen.(jk)

Kontakt

Frau Susanne Sorge
Hauptstraße 108
76707 Hambrücken
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07255/7100-22
Raum: 32