Reisighaufen als Lebensraum

Die Obstbäume im Gewann Bastwäldchen und Gerlesweiden wurden dieses Jahr von der einheimischen Firma Natura Service geschnitten.

Mit dem Schnittgut wurden Reisighaufen als wertvolle Lebensräume für eine Vielzahl von Lebewesen angelegt.Lässt man Reisig der Obstbäume liegen, kommt es auch hier zum langsamen Abbauprozess. Da die holzzersetzenden Tiere zahlreich sind, locken sie wiederum Kriechtiere, Vögel und Säuger an, denen sie als Nahrung dienen.Einen besonderen Wert hat Totholz für die Insektenwelt. Viele Käfer und ihre Larven ernähren sich von zerfallenem Altholz, wie der gefährdete Hirschkäfer. Zahlreiche Hautflügler legen ihre Eier in von anderen Insekten vorgebohrten Holzgängen ab.Säugetiere und Reptilien, insbesondere Zauneidechsen, die als Schädlingsvertilger aktiv sind, finden in einem Reisighaufen ebenso einen optimalen Überwinterungsplatz und Unterschlupfmöglichkeiten.Auf gemeindeeigenen Grundstücken wurde damit ein weiterer Beitrag zum Natur- und Artenschutz geleistet. (jk)

Kontakt

Frau Susanne Sorge
Hauptstraße 108
76707 Hambrücken
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07255/7100-22
Raum: 32