Gemeinderat billigt Aufstellungsbeschluss für Areal „Grüner Baum“

Einstimmig billigte der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung die Planungsziele und die Aufstellung des Bebauungsplanes für das Gebiet „Grüner Baum“. Das innerörtliche Areal, in dem sich derzeit der Bauhof der Gemeinde, eine Volksbank, zwei Parkplätze und mehrere Wohngebäude befinden, soll neu überplant werden.Dr.-Ing. Frank Gericke vom Planungsbüro Modus Consult informierte das Gremium und die zahlreich erschienene Öffentlichkeit über die Planungsziele und das weitere Verfahren. So sollen im Gebiet etwa 30 neue Wohneinheiten für verschiedene Zielgruppen wie Familien, Singles, junge Paare und junge Senioren angeboten werden. Die Größe des Gebietes beträgt ca. 5000 m². Der Gemeinderat billigte auch die entsprechenden Planungsziele als Grundlage sowohl für das Bebauungsplanverfahren als auch für die Investorensuche. Zur Realisierung der Bebauung auf den gemeindeeigenen Flächen soll ein Investor gefunden werden, der die Grundstücke erwirbt und sie nach den Planungszielen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde bebaut. Einstimmig beschloss der Gemeinderat ein Verfahren zum „wettbewerblichen Dialog“ gemäß § 18 VGV.Mit den Planungsleistungen sowohl für das Vergabeverfahren als auch für die Erstellung des Bebauungsplanes wurde ebenso einstimmig das Büro Modus Consult aus Karlsruhe beauftragt.Bürgermeister Thomas Ackermann stellte fest, dass es durch die Unterbringung der Flüchtlinge im Landkreisgebäude in der Wittumstraße die einmalige Möglichkeit gebe, das Quartier nun neu zu entwickeln und der große Vorteil sei, dass die Grundstücke fast ausnahmslos im Gemeindeeigentum sind. Auch die Planungen für die Verlegung des Sozialgebäudes des Bauhofes seien bereits angelaufen, so dass eine zügige Umsetzung des Verfahrens anvisiert sei, so das Ortsoberhaupt.Dem schloss sich auch Gemeinderat Theo Mahl (CDU) an. Er plädierte dafür, den Zeitrahmen recht eng zu halten und die Maßnahme möglichst noch 2018 so umzusetzen, dass dem Investor ein baureifes Grundstück zur Verfügung steht.
Die Bekanntmachung zum Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan entnehmen Sie bitte dem amtlichen Teil dieses Mitteilungsblattes. (jk)

Kontakt

Frau Susanne Sorge
Telefon 07255/7100-22
Raum: 32