Umgestaltung des südlichen Friedhofsteils geht weiter

Entsprechend dem vom Gemeinderat im Jahr 2011 beschlossenen Friedhofskonzept sollen nun weitere Flächen im Südteil des Friedhofes stillgelegt werden. Hier wurden in den letzten Jahren vermehrt Gräber abgeräumt, so dass sich durch die belassenen Grabumrandungen, welche mit Kies aufgefüllt worden sind, ein recht unschönes Bild ergibt.

Da hier sowieso keine neuen Bestattungen mehr vorgenommen werden, werden die leeren Grabfelder mit Umrandungen nun entfernt und dafür Rasen eingesät, wie dies auch in Teilbereichen des südlichen Friedhofteils bereits in den vergangenen Jahren vorgenommen worden ist. Aufgrund der günstigen Witterung wird der Bauhof in der nächsten Woche mit dem Rückbau der südlichen Grabfelder beginnen. Die dortige Fläche wurde in insgesamt vier Bauabschnitte aufgeteilt. Mit Unterbrechungen soll die Maßnahme bis etwa Mitte April samt Anlage der neuen Grünflächen durchgeführt werden. Mit eingeschlossen ist die Entfernung von alten Gehölzen und Hecken sowie verbliebenen Baumstümpfen, etc.
Nach Entfernung der Grabfelder mit Einfassungsfundamenten werden die Bereiche mit Mutterboden aufgefüllt und Rasen eingesät. Die Flächen bleiben danach jeweils noch rund vier bis sechs Wochen zur Keimung und zum Anwachsen des Rasens gesperrt.
Die Bauarbeiten werden durch den Bauhof der Gemeindeverwaltung mit schwerem Gerät durchgeführt. Die Friedhofsbesucher werden daher gebeten, den Baustellenbereich nicht zu betreten.
Selbstverständlich werden die Bauarbeiten immer dann unterbrochen, wenn Beerdigungen auf dem Gelände stattfinden, um hier den würdigen Rahmen der Trauerfeier zu respektieren.
Für Fragen steht Ihnen Herr Norman Trautner vom Technischen Bereich des Bauamtes unter Telefon 07255/7100-49, E-Mail: trautner@hambruecken.de gerne zur Verfügung. (jk)