Planer für Rathausumbau beauftragt

Einstimmig beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Beauftragung des Büros Feigenbutz Architekten aus Karlsruhe mit den notwendigen Architektenleistungen zur geplanten Generalsanierung des Rathausgebäudes.

Der bisher beauftragte Architekt, so führte Bürgermeister Thomas Ackermann zum Sachverhalt aus, konnte die für das Jahr 2019 geplante Sanierung samt Komplettumbau des Rathausgebäudes im Rahmen des Landessanierungsprogrammes „Ortsmitte II“ aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht weiter führen. Darauf habe man seitens der Gemeindeverwaltung mehrere Gespräche mit geeigneten leistungsfähigen Architekturbüros geführt. Hauptaugenmerk lag dabei auf Erfahrung im Bereich der Durchführung solcher Maßnahmen im laufenden Betrieb. Dipl.-Ing. Tim Feigenbutz vom gleichnamigen Büro informierte das Gremium über vom Büro bereits erfolgreich durchgeführte Referenzobjekte.Der Gemeinderat beschloss dann einstimmig die Beauftragung des Büros Feigenbutz mit den zugehörigen Architektenleistungen im Wege der stufenweisen Vergabe. Des Weiteren beauftragte der Gemeinderat ebenso einstimmig weitere Fachplaner für die bauphysikalische Energieberatung, Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinierung sowie die Schadstoffsanierung.Die Fachplaner für Tragwerksplanung, Heizung/ Lüftung/Sanitär, Elektrotechnik und Brandschutz wurden vom Gremium bereits in einer früheren Sitzung bestimmt. (jk)