Ausschreibungen

Die Gemeinde schreibt aus

Öffentliche Ausschreibung nach VgV §18 Wettbewerblicher Dialog “Grüner Baum” - Auftragsbekanntmachung

Wettbewerblicher Dialog nach §18 VgV zur Ermittlung geeigneter Interessenten für den Kauf von bebauten kommunalen Grundstücken mit Bauverpflichtung einer Wohnanlage

Es handelt sich um einen wettbewerblichen Dialog. Das Verfahren dient der Ermittlung des Interessentenkreises, der Auswahl geeigneter Interessenten sowie der Entscheidung über den geeignetsten und wirtschaftlichsten Bieter für Verkauf und Umsetzung der baulichen Anlage. Von den eingehenden Interessensbekundungen werden 3-5 Interessenten zum weiteren Dialog ausgewählt um in weiterführenden Gesprächsterminen die optimale Lösung zu erarbeiten. Der Zuschlag wird an den geeignetsten Bieter erteilt.

1. Zur Interessensbekundung innerhalb des wettbewerblichen Dialogs auffordernde Stelle
Gemeinde Hambrücken, Der Bürgermeister, Hauptstraße 108, 76707 Hambrücken

2. Interessensbekundungen sind einzureichen bei:
Gemeinde Hambrücken, Hauptstraße 108, 76707 Hambrücken
Ansprechpartner: Jochen Köhler, Tel. 07255-7100-42, jkoehler@hambruecken.de
Vertretungsweise: Modus Consult Karlsruhe, Mirjam Arnu, Tel. 0721-94006-21, m.arnu@modusconsult.net

3. Frist zur Einreichung des vorläufigen Angebotes:
In einem geschlossenen Umschlag mit dem Kennwort “Teilnahme wettbewerblicher Dialog Grüner Baum” bis zum 27.04.2018, 10.00Uhr, Rathaus Hambrücken, Poststelle, Kennzeichnung “nicht öffnen!”

4. Art und Umfang der Leistung:
Die Gemeinde Hambrücken stellt den Bebauungsplan “Grüner Baum” auf.
Mit der Planung des Bebauungsplanes “Grüner Baum” soll der Bereich um das ehemalige Restaurant “Grüner Baum” und den Bauhof städtebaulich neu geordnet werden. Ziel ist es, dort Wohnbebauung in verdichteter Form in Bauweise mit 2 Vollgeschossen zu entwickeln. Es sollen etwa 20-25 neue Wohneinheiten für mehrere Zielgruppen angeboten werden. Dabei handelt es sich um Familien, Singles, junge Paare und junge Senioren. Die Nutzungsansprüche all dieser Zielgruppen soll im Quartier berücksichtigt werden.
Zu dieser Planung beabsichtigt die Gemeinde Hambrücken die Veräußerung der in Ihrem Eigentum stehenden Grundstücke zwischen der Kirchstraße, Kolpingstraße, Neuortstraße und Wiesenstraße mit der gleichzeitigen Verpflichtung zum Bau einer Wohnanlage. Das zu veräußernde Grundstück umfasst eine Fläche von 2.612 m². Art und Umfang der baulichen Nutzung soll im Dialogverfahren entwickelt werden und in die Entwicklung des Bebauungsplanes einfließen. Es wird ein städtebaulicher Vertrag angestrebt, auf dessen Grundlage die Bebauung realisiert wird.

5. Interessenten/-Bewerber-/Bietergemeinschaften sind zugelassen.
Bereits in der Interessenbekundung ist die Erklärung abzugeben, sich im Falle einer Zuschlagserteilung zu einer gesamtschuldnerisch haftenden Arbeitsgemeinschaft zusammenzuschließen. Eine Rechtsform für diese Arbeitsgemeinschaft wird nicht vorgeschrieben.

6. Eine Aufteilung des Grundstückes auf mehrere Bewerber ist nicht vorgesehen.

7. Das Verfahren sieht ein 2-stufiges Vorgehen vor:
1. Stufe: a) Interessensbekundung und b) vorläufiges Angebot
2. Stufe: Dialogphase und abschließendes Angebot

8. Mit der Interessenbekundung sind für die Beurteilung der Auswahl der Interessenten folgende
Unterlagen vorzulegen:
a) aktueller Nachweis der Eintragung in ein Berufs-, Handels- oder Vereinsregister,
b) Nachweis einer ausreichenden Berufshaftpflichtversicherung bzw. Betriebshaftpflichtversicherung,
c) formlose Erklärung, dass keine Ausschlussgründe im Sinne von § 42 VgV vorliegen,
d) Erklärung über den Gesamtumsatz des Interessenten und seines Umsatzes für entsprechende
Vorhaben in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren,
e) Referenzen: je 3 Referenzobjekte zu Geschosswohnungsbau und Doppelhäusern.
Die genannten Nachweise sind im Falle von Interessenten-/Bewerber-/Bietergemeinschaften, die
ausdrücklich zugelassen sind, von jedem Mitglied der Gemeinschaft vorzulegen.

9. Die Aufforderung zur vorläufigen Angebotsabgabe wird voraussichtlich bis 17.04.2018 abgesandt
werden.

10. Wettbewerblicher Dialog:
Mit 3-5 Interessenten-/Bewerber-/Bietergemeinschaften wird ein Dialog mit dem Ziel aufgenommen, den Vertragspartner zu ermitteln. Die Auswahl der 3-5 Interessenten- / Bewerber- / Bietergemeinschaften erfolgt durch die Gemeinde Hambrücken anhand der eingereichten Interessensbekundungen und vorläufigen Angeboten, welche die Kriterien der Projektbeschreibung erfüllen sollen.
Die Gemeinde Hambrücken behält sich vor, unvollständige oder nicht aussagekräftige Interessenbekundungen unberücksichtigt zu lassen. Die Nachforderung von Unterlagen und/oder ergänzende Auskünfte vom Interessenten behält sich die Gemeinde Hambrücken vor. Die 3-5 Interessenten- /Bewerber- / Bietergemeinschaften erhalten für das weitere Verfahren gesonderte Unterlagen.

11. Geplantes Vorgehen des Verfahrens mit Zeitangabe:
- Bekanntmachung: 28.03.2018
- Abgabe vorläufiges Angebot am 27.04.2018, 10:00 Uhr
- Wertung und Einladung zum Dialog
- Dialogphasen: Mitte Mai 2018 bis Mitte Juni 2018
- Angebotsphase: Mitte Juni bis Ende Juni; Abgabetermin abschließende Angebote 29.06.2018
- Wertungsphase: Anfang/Mitte Juli
- Vergabe GR: 24.07.2018

Informationen über beschränkte Ausschreibungen mit einem Auftragswert ab 25.000 € ohne Umsatzsteuer

Kontakt

Herr Norman Trautner
Telefon 07255/7100-49
Raum: 54