Öffentliche Bekanntmachung der Aufstellung des Bebauungsplanes „Brühl“ sowie der Satzung über die örtlichen Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan

Der Gemeinderat der Gemeinde Hambrücken hat am 30.01.2018 in öffentlicher Sitzung gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung des Bebauungsplanes „Brühl“ einschließlich der Satzung über die örtlichen Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan beschlossen.

Ziel und Zweck des Bebauungsplanes:
In der Gemeinde Hambrücken besteht eine anhaltend hohe Nachfrage nach Wohnraum in Form von Einfamilienhäuser, vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und der damit verbundenen Bereitstellung von barrierefreien Wohnungen, aber auch als Geschosswohnungsbau. Die bestehenden Wohnbaureserven in Neubaugebieten sind in absehbarer Zeit ausgeschöpft, die Aktivierung von innerörtlichen Potenzialflächen häufig nur in langwierigen Prozessen zu bewerkstelligen. Zur zeitnahen Deckung der Bauplatznachfrage sieht die Gemeinde daher das Erfordernis, einen neuen Schwerpunkt für die zukünftige Wohnbauentwicklung am nordöstlichen Siedlungsrand im Gewann Lange Allmend zu schaffen.
Das Plangebiet ist derzeit als Außenbereich einzustufen. Zur Schaffung einer planungsrechtlichen Grundlage ist daher die Aufstellung eines Bebauungsplanes erforderlich. Der Bebauungsplan wird im Regelverfahren gemäß § 2 BauGB aufgestellt. Zum Bebauungsplan wird gemäß § 2 Abs. 4 eine Umweltprüfung durchgeführt, deren Ergebnisse in einem Umweltbericht dokumentiert werden.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes entnehmen Sie bitte dem Mitteilungsblatt vom 02.02.2018. Die Größe des Plangebietes beträgt ca. 8,26 ha.
Den amtlichen Veröffentlichungstext entnehmen Sie bitte dem Mitteilungsblatt vom 02.02.2018

Hambrücken, den 31.01.2018
gez. Thomas Ackermann
Bürgermeister

Kontakt

Frau Marliese Just
Telefon 07255/7100-0
Fax 07255/7100-88
Raum: Info